Design Thinking in der Religionspädagogik und im Fernunterricht - geht das?

Termin veröffentlicht von: Ajax loader small


Beschreibung

Design Thinking eignet sich, um komplexe Probleme und Aufgabenstellungen zu lösen und hierfür innovative Ideen zu entwickeln.

Zeit

04.05.2021 –
15:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Ort

Digital

Ansprechpartner

Arbeitsstelle für Ev. Religionspädagogik Ostfriesland (ARO)
Tel.: 04941/96860
E-Mail senden


Veröffentlicht auf

Ajax loader small

Kategorie

Digital, Angebote evangelisch, Förderschule, Grundschule, Haupt-, Real- und Oberschule, Gymnasium und Gesamtschule, Berufsbildende Schulen, Gebiet RLSB Osnabrück


Eintrittspreis/Kosten

7 €

Langbeschreibung

Design Thinking ist ein Innovationsansatz, der interdisziplinäre Teams in der kreativen Entwicklungsarbeit unterstützt und ihnen die Chance gibt, Feedback und Fehlerkultur in der gemeinsamen Arbeit neu zu erleben. Design Thinking eignet sich, um komplexe Probleme und Aufgabenstellungen zu lösen und hierfür innovative Ideen zu entwickeln. Dabei stehen Empathie und Verständnis im Vordergrund.
Wie kann der aktive Prozess nun in die digitale Welt übertragen werden? Welche Tools werden benötigt? Kann der Prozess 1:1 digitalisiert werden? Diesen Fragen werden wir uns gemeinsam nähern.
Nach einer theoretischen Einführung durchlaufen die Teilnehmenden mit dem Format „Innovation in einer Stunde“ in 60 Minuten den gesamten 6-stufigen Design-Thinking-Prozess in digitaler Form.
Die Aufgabenstellung lautet: „Gestalte einen innovativen Schulgottesdienst!“ – hierbei erleben die Teilnehmenden Design Thinking als eine Methode, die sowohl für RU-Lehrende im Unterricht als auch in der Planung schulischer Veranstaltungen mit Kolleg*innen und Jugendlichen hilfreich und für die Kreativität förderlich ist.

Info Ausführende

Leitung: Jutta Renken-Sprick, Studienleiterin ARO, Referent*innen: Joachim Oest, Helene Oest, Borkum