Gabrieli, Monteverdi & Co.25. Hannoversche Bläsertage Bildungsurlaub

Termin veröffentlicht von: Ajax-loader-small


Beschreibung

Diese Veranstaltung ist ausgebucht.

Zeit

12.10.2017 – 15.10.2017,
15:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Ort

Michaeliskloster Hildesheim
Hinter der Michaeliskirche 5
31134 Hildesheim

Ansprechpartner

Geschäftsstelle Posaunenwerk


Veröffentlicht auf

Ajax-loader-small

Kategorie

Seminar, Posaunenwerk


Eintrittspreis/Kosten

Kosten: 195,00 € EZ *

Kartenvorverkauf/Anmeldung

Anmeldeschluss Freitag, 18.08.2017


Langbeschreibung

Lange vor der Erfindung moderner Surroundsound-Systeme wurde in Italien am Ende des 16. Jahrhunderts bereits mit Raumklangeffekten experimentiert. Eine zentrale Rolle spielte dabei die Kirche San Marco in Venedig mit ihren zahlreichen Emporen. Komponisten wie Andrea Gabrieli, sein Neffe Giovanni Gabrieli und Claudio Monteverdi schrieben Werke für mehrere Chorgruppen in getrennter Aufstellung, um den Kirchenraum mit seinen vielfältigen Klangmöglichkeiten auszunutzen. Diese Musizierpraxis, die sog. Venezianische Mehrchörigkeit, gelangte auch nach Deutschland und verbreitete sich dort besonders durch Hans Leo Hassler, Michael Praetorius und Heinrich Schütz.

Zum Silberjubiläum der Hannoverschen Bläsertage wollen wir uns intensiv mit Musik aus dieser Zeit beschäftigen und die Klangpracht der Mehrchörigkeit (bis zu vierchörig!) selbst ausprobieren. Mit der St. Michaeliskirche in direkter Nachbarschaft zum Kloster steht uns ein Kirchenraum zur Verfügung, in dem die besondere Wirkung, aber auch die Herausforderung des mehrchörigen Musizierens erfahrbar wird. Die Teilnehmer erhalten sowohl Impulse zu Interpretation und historischer Aufführungspraxis als auch interessante Hintergrundinformationen (Gesellschaft, Politik, Malerei) zur Epoche des Frühbarock. Ergänzend dazu werden wir zeitgenössische Instrumente wie Zinken und Barockposaunen kennen lernen.

Ein Seminar für fortgeschrittene Bläserinnen und Bläser mit Neugier auf „Alte Musik“.


* Der Teilnehmerbeitrag gilt für Mitglieder des Posaunenwerkes Hannover

Info Ausführende

Landesposaunenwart Henning Herzog, Hannover
Landesposaunenwart Lennart Rübke, Lüneburg
Referent: Arno Paduch, Leipzig (angefragt)

Medium

Bildquelle: Michaeliskloster